Die Aktuellen Einsätze

Bild > 22.04.2016

Fahrzeugbrand am Schlossbergparkplatz


> 07.02.2016

Brand im Weinkeller

> 07.02.2016

Hilfeleistung für Polizei

Bild > 24.01.2016

Brandemeldealarm Sportzentrum


> 10.01.2016

Verkehrsunfall Mösererlandestraße km 0,5



facebook


Tell-A-Friend

diese Seite weiterempfehlen



Herzlich Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Seefeld!

Bild der Feuerwehr

Viel Spaß auf unserer Internetseite...


Als freiwillige Feuerwehr sind wir für die Sicherheit von ca.3500 Einwohnern und bis zu 15.000 Gästen zuständig. Als Feuerwehrstützpunkt werden wir auch zur Unterstützung bei Einsätzen in den Plateaugemeinden gerufen. Mit unseren Sonderfahrzeugen der Telskopmastbühne und dem schweren Rüstfahrzeug leisten wir auch Unterstützung in ganz Tirol.

Die 100 Mitglieder nehmen regelmäßig an Schulungen und Übungen teil, um bei Notfällen schnell und zuverlässig zu helfen.

Zu unseren Aufgaben gehören die Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung bei Unfällen, Hochwassern und anderen größeren Schadensfällen.


Aus unserer Wissensdatenbank:
Sirenensignale


Kennen Sie die Österreichischen Sirenensignale, für Zivilschutz oder Feuerwehr? Informieren sie sich bevor sie sie benötigen!

Österreich verfügt über ein betriebsbereites Netz von ca. 8.200 Sirenen im gesamten Bundesgebiet. Es gibt eine wöchentliche Sirenenprobe mit dem Signal „Sirenenprobe“ jeden Samstagmittag; dabei werden auch die unterschiedlichen Auslösewege (Bundeswarnzentrale, Landes- Alarm und Warnzentrale(LAWZ), Bezirks- Alarm und Warnzentrale(BAWZ) oder Direktauslösung) abwechselnd getestet. Seit 1998 findet einmal jährlich am ersten Samstag im Oktober ab 12:00 Uhr eine österreichweite Sirenenprobe mit allen Signalen statt.

Neben dem Feuerwehralarm (dreimal 15 Sekunden Dauerton mit 2 mal 7 Sekunden Unterbrechung) sind für den Katastrophenfall folgende Signale vorgesehen:

  • Warnung: Dreiminütiger Dauerton. Herannahende Gefahr.
  • Alarm: Einminütiger, auf- und abschwellender Ton. Akute Gefahr.
  • Entwarnung: Einminütiger Dauerton. Ende der Gefahr.

Verhaltensmaßnahmen werden über Rundfunk und Fernsehen bekanntgegeben.

 

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Sirenensignale

 

Download 52.79 Kb